Martin Abraham

Martin Abraham begann seine Laufbahn mit einer klassischen Ausbildung zum Masseur und med. Bademeister, die er durch die Nachqualifikation zum Physiotherapeuten und anschließendem Studiengang zum Bachelor of Health/Physiotherapy an der Hogeschool von Amsterdam ausbaute.

Zudem betreute Martin von 2003 bis 2019 die deutsche Eishockeynationalmannschaft bei insgesamt 16 IIHF Weltmeisterschaften und drei Olympischen Spielen (2006, 2010, 2018), Die olympischen Spiele 2018 in Pyeong Chang 2018 krönte das Team mit einer historischen Turnierleistung mit der Silbermedaille.

In den Sommermonaten der Jahre 2003 und 2004 arbeitete er für den Aussenminister von Qatar als persönlicher Physiotherapeut und Fitnesstrainer.

Zusatzqualifikationen / Weiterbildungen:

Manuelle Therapie
Manuelle Lymphdrainage

Medizinische Trainingstherapie/Krankengymnastik am Gerät

Full Body Certified Active Release Techniques Provider (ART)

Sportphysiotherapeut des DOSB

One-to-Zero (OTZ) Health Educations System
Kinesio Therapie